LEADER plus in der Region Fläming-Havel

Die Lokale Aktionsgruppe Fläming-Havel e.V. hat sich im Jahre 2001 mit einem regionalen Entwicklungskonzept am Wettbewerb um die Anerkennung als LEADER+-Region im Land Brandenburg beteiligt. Nach den notwendigen Bewertungen und Abstimmungen wurde die Region im März 2002 bestätigt.

Mit der Einrichtung des Regionalbüros im September 2002 und der Bewilligung der ersten Projekte begann dann die eigentliche Arbeit. Innerhalb der folgenden mehr als vier Jahren hat sich die Lokale Aktionsgruppe zu einem wichtigen Partner bei der Entwicklung des ländlichen Raumes entwickelt.

So konnten über die EU-Gemeinschaftsinitiative LEADERplus rund 30 Projekte in der Region unterstützt werden. Durch die Fördersumme von rund 1,9 Mio Euro konnten Gesamtausgaben von 2,6 Mio Euro initiiert werden. Viel wichtiger sind jedoch die Effekte so wurden mehr als 100 Arbeitsplätze gesichert und mindestens 3 nachweislich neu geschaffen. Es wurden eine Vielzahl von neuen Produkten und Angeboten vor allem im touristischen Bereich etabliert. Bei den durch die Projekte angestifteten Kooperationen sind rund 200 Partner beteiligt. Wir setzen darauf, dass diese Zusammenarbeit in Zukunft auch ohne Förderung Früchte trägt.

Sicher ist, dass gerade auch die Veranstaltungen der LAG dazu beigetragen haben, die Bereitschaft zur Zusammenarbeit in der Region zu vergrößern. So konnten auf 10 Foren für den ländlichen Raum unterschiedlichste Themen intensiv beraten werden. Über die Regionaltreffen haben sich Akteure gefunden, um gemeinsam Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Letztlich ist der durch die LAG mitinitiierte Flämingmarkt auf dem Weg eine etablierte Veranstaltung in der Region zu werden.

Für die Lokale Aktionsgruppe stand es deshalb außer Frage sich auch am neuen Wettbewerb um die Anerkennung als LEADER-Region für die Jahre 2007 bis 2013 zu bewerben.

Weitere Informationen finden Sie in den oben stehenden Rubriken.