Herzlich willkommen auf unseren Webseiten!

  schloss_090513 003

 Kontakt:

 Lokale Aktionsgruppe
 Fläming-Havel e. V.

 Schlossstraße 1 B
 14827 Wiesenburg/Mark
 Tel. 033849 901948
 Fax 033849 901951

 E-Mail
 lag(at)flaeming-havel.de

  SQD_Logo_mitSZ_4c_1_klein


****************************************************************************   

AKTUELL: Die neue Ausgabe des Fläming-Havel-Briefes ist erschienen -
                 Nr. 120 / Februar 2021 finden Sie
hier.

AKTUELL: Die Nachrichten für das Netzwerk Tourismus im Hohen Fläming
                
lesen Sie hier.

AKTUELL: 12. Projektauswahlverfahren gestartet - Stichtag 03.05.2021

leader_2007-2013  Ab sofort startet das 12. Projektauswahlverfahren zur Beantragung von Fördermitteln aus dem LEADER-Programm. Bis zum 03. Mai 2021 können die ausgefüllten Projektblätter bei der Lokalen Aktionsgruppe Fläming-Havel eingereicht werden. Für diesen Stichtag steht ein Budget von 5,8 Mio. Euro EU-Mittel zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie hier.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

AKTUELL: "Wegweiser Hoher Fläming"

Logo-WW-HF  Seit 2009 gibt es die Internetplattform, die es den Bewohnern und
  Gästen der Region erleichtern soll, regionale, ökologische Produkte
  und Angebote zu finden. Zusammen mit dem Verein Neuland Hoher
  Fläming wurde die Seite grundlegend überarbeitet. Neben dem
  Schwerpunkt Nachhaltigkeit wird der Fokus nun auch beim Ankommen und Mitmachen liegen. Grundlegende Dinge, die Zugezogene interessieren, aber auch für Einheimische wichtig sind (Wo gibt es eine Schule? In welchem Verein kann ich mich engagieren? und vieles mehr), werden übersichtlich auf einer interaktiven Karte mit verschiedenen Filtermöglich-keiten dargestellt.

Anbieter, Projekte und Initiativen können ihre Einträge über ein Formular sogar selbst eingeben. Nach Prüfung der Redaktion, wird dieser dann freigeschaltet.

Eine weitere Besonderheit der neuen Seite sind die Gesichter des Flämings. Engagierte Personen in unserer Region haben hier die Möglichkeit, sich kurz vorzustellen und mit einem bereits eingetragenen Angebot/Projekt/Initiative zu verknüpfen. Neugierig geworden? Schauen Sie mal:
www.wegweiser-hoher-flaeming.de

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

AKTUELLE Alternativen zur LEADER-Förderung

money-2180330_1920_pixabay  Viele gute Ideen und Projekte sind zu Zeit auf der Suche nach
  einer Finanzierung.

  Wir haben deshalb für Sie alternative Fördermöglichkeiten
  zusammengetragen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit).

  Eine Übersicht, insbesondere für kleinere ehrenamtliche Projekte,
  finden Sie hier: Förderübersicht

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

AKTUELL: Vorschläge für kleine soziale Initiativen auf dem Land bis 10.03.2021 einreichen!

P1220509

Initiatoren kleiner lokaler, sozialer Projekte können ab sofort bis zum 10.03.2021 wieder Projektvorschläge bei der LAG Fläming-Havel e. V. einreichen. Die entsprechend der Bewertungskriterien ausgewählten Vorschläge werden im LEADER-Aktionsplan 2021 der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Fläming-Havel für eine Förderung zusammengefasst.

Vorschlagsberechtigt sind Vereine, Verbände, Stiftungen sowie juristische Personen öffentlichen Rechts. Bis zu 80% der Kosten für investive Maßnahmen, maximal 5.000 €, kann die LAG Fläming-Havel übernehmen. Einreicher, die im Rahmen des Aktionsplan 2020 gefördert wurden, können in diesem Jahr nicht berücksichtigt werden. Vereine können den Eigenanteil auch durch Eigenleistungen erbringen. Die Förderung erfolgt aus LEADER-Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds ELER.

Die Initiativen sollen dazu beitragen, den sozialen Zusammenhalt im Ort zu stärken, die Daseinsvorsorge und lokale Infrastruktur zu verbessern oder auch Barrieren abzubauen. Entscheidend für die Auswahl des Projektvorschlags ist die Wirksamkeit für die Bevölkerung vor Ort. Die Realisierung der ausgewählten Vorschläge kann etwa ab Herbst 2021 nach Genehmigung des gesamten Aktionsplanes erfolgen.

Bitte reichen Sie ihre Projektvorschläge bis zum 10.03.2021 bei der LAG per Post oder persönlich ein. Eine telefonische Beratung oder ein Ortstermin sollten der Einreichung möglichst vorausgehen. Informationen zum Verfahren, das Projektvorschlags-Formular und Bewertungskriterien sind ebenso wie die bisher geförderte Initiativen unter www.flaeming-havel.de zu finden. Gern steht Ihnen Frau Hohlfeld telefonisch unter 033849 901948 oder per E-Mail unter uta.hohlfeld@flaeming-havel.de für Fragen zur Verfügung.


Projektvorschlagsformular (pdf); Projektvorschlagsformular (word); Erläuterungen und Bewertungskriterien

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

AKTUELL: Neues Verfahren zur Einreichung von GAK-Anträgen

geldsack_1Mit der zum 1. Januar 2021 in Kraft tretenden Änderung der LEADER-Richtlinie können wieder Vorhaben zur Verbesserung der Attraktivität und Lebensqualität im ländlichen Raum aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK) finanziert werden.

Anträge können im Zeitraum ab Januar bis zum 31. März 2021 beim Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) gestellt werden. Grundlage der Bewilligung ist eine Auswahl der Vorhaben nach landesweit einheitlichen Projektauswahlkriterien. Die zur Förderung auszuwählenden Vorhaben werden nach der sich ergebenden Rangfolge — unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel — und der Prioritätensetzung durch die Regionen selbst bestimmt.

Für die seit 2021 notwendige regionale Prioritätensetzung bittet die LAG Fläming-Havel um die Einsendung des Antragsentwurfs oder einer Projektbeschreibung bis zum 15.02.2021 an die LAG. Bei rechtzeitigem Eingang kann die fristgerechte LAG-Stellungnahme bis zum 31.03.2021 erfolgen. Grundlage für die LAG-Prioritäten wird die regionale Entwicklungsstrategie Fläming-Havel mit den bekannten Projektauswahlkriterien sein.

Infos zum allgemeinen Verfahren gibt es im Regionalbüro der LAG.
Informationen zur GAK-Richtlinie sowie die Antragsformulare finden Sie unter: https://mluk.brandenburg.de/mluk/de/service/foerderung/laendliche-entwicklung/foerderung-leader/

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

AKTUELL: LEADER-Kooperationsprojekt zur Landesgartenschau in Beelitz kann starten

Gemeinsam mit vier weiteren Lokalen Aktionsgruppen führt die LAG Fläming-Havel federführend ein Projekt zur Begleitung der Landesgartenschau im Jahre 2022 in Beelitz durch.

Ziel des Projektes ist es Brandenburger Ernährungswirtschaft und Gartenbau unter dem Thema Kulinarik auf der LAGA zu präsentieren. Mit der Bewilligung der LEADER-Mittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds und vom Land Brandenburg kann die Umsetzung nun beginnen. Weitere Infos finden Sie hier. 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mitgliederversammlung der LAG Fläming-Havel am 6. Oktober 2020

Vorstand der LAG Fläming-Havel Die ordentliche Mitgliederversammlung unseres Vereins fand am Dienstag, den 06.10.2020 ab 16 Uhr in der Heimvolkshochschule am Seddiner See statt. Neben Informationen zu den 11 Projekt-auswahlverfahren und der Vorstellung der Zielerreichung der Ent-wicklungsstrategie stand unter anderem auch die Beratung zur Satzungsänderung auf der Tagesordnung.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kleine lokale Initiativen - Aktionsplan 2020 kann starten

geldsack_1Das LEADER-Projekt „Kleine lokale Initiativen — Aktionsplan 2020“ mit 12 Kleinprojekten bis jeweils maximal 5.000 € und einem Gesamtbudget in Höhe von 50.000 € kann starten. Darunter sind zwei Initiativen aus dem Jugendbeteiligungs-programm „Du hast den Hut auf“: Kücheneinrichtungen für das Dorfgemeinschaftshaus in Bergholz sowie für das Mehrgenerationenclubhaus in Golzow. Die anderen 10 Vorhaben wurden aus 50 eingereichten Projektideen durch eine Jury ausgewählt.
Eine Übersicht der Projekte sehen Sie hier -->

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fragen und Antworten aus dem Bereich Ländliche Entwicklung

Informationen zu möglichen Änderungen bei der Umsetzung des LEADER-Programms durch Corona beantwortet das MLUK (Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg)

https://mluk.brandenburg.de/mluk/de/aktuelles/coronasituation/faq-laendliche-entwicklung/

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ergebnisse des 11. Projektauswahlverfahrens stehen fest

antrag-bildDas 11. Projektauswahlverfahren wurde mit der Bildung der Rangfolge der bewerteten Projekte durch den Vorstand der LAG Fläming-Havel am 4. Mai 2020 abgeschlossen.

Eingegangen waren 4 Projektvorschläge. Von diesen konnten 2 Vorhaben im Rahmen des für diesen Stichtag eingeplanten Budgets in Höhe von 50.000 Euro
EU-Fördermittel ein positives Votum erhalten.

Erfahren Sie HIER, welche Projekte einen Antrag beim Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung stellen können.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktion "48 Stunden Fläming" und Flämingmarkt in Borkwalde können aufgrund der Einschränkungen in Bezug auf die Coronavirus-Pandemie am 12./13.9.2020 nicht stattfinden

IMG_3019_48H_flaeming_2018_eileen_genz  Auf seiner letzten Online-Beratung hat der Vorstand die Durchführung
 unserer beiden Veranstaltungen diskutiert. Die Organisation der
 Aktion "48 Stunden Fläming" und des Flämingmarktes erweist sich für
 den Verein, aber auch für die anderen Protagonisten, vor dem
 Hintergrund der Kontaktbeschränkungen inzwischen als sehr
 schwierig. Eine erfolgreiche Durchführung in gewohnter Art ist damit
 gefährdet.

 Aktuell sind Großveranstaltungen bis zum 31.08.2020 nicht erlaubt.
 Nach Rücksprache mit Landrat Wolfgang Blasig, sind wir auch für die am zweiten Septemberwochenende geplante Veranstaltung mit rund 5.000 Besuchern zu dem Schluss gekommen, dass die Genehmigung zur Durchführung aktuell nicht abschließend beurteilt werden kann. Die Wahrung der Abstandsregeln auf dem Festgelände und in den Bussen der 48 Stunden Tour durch zahlreiche weitere Orte der Region kann nicht garantiert werden.

Wir möchten allen Akteuren an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich für Ihre Bereitschaft danken, sich am Flämingmarkt und / oder der Aktion 48 Stunden Fläming zu beteiligen. Die Entscheidung ist uns auch wegen Ihres Engagements nicht leichtgefallen, doch gibt es zur Zeit einfach zu viele Unwägbarkeiten für eine weitere Vorbereitung. Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr! Bleiben Sie gesund!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufruf zum 11. Kreiswettbewerb 2020 „Unser Dorf hat Zukunft“ in Potsdam-Mittelmark - aufgrund der Corona-Pandemie verschieben sich alle Termine um ein Jahr

unser-dorf-hat-zukunftVom Dorfwettbewerb in unserer Region geht erfahrungsgemäß eine motivierende Wirkung aus. Der dreijährige Zyklus ist eine gute Zeitspanne, um sich schon bei der Bewerbung intensiv mit der bisherigen und der zukünftigen Entwicklung im Dorf auseinander-zusetzen. In Folge dessen entstehen vielfach kluge Ideen, neue Aktivitäten und Initiativen für das Dorf und auch für die Region. Bewerben können sich räumlich zusammenhängende Gemeinden bzw. Gemeinde- oder Ortsteile mit überwiegend dörflichem Charakter und bis zu 3.000 Einwohnern. Aufgrund der Coronakrise haben sich alle Termine verschoben. Die Dörfer können sich für ihre Teilnahme am
11. Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ daher noch bis zum
28. Mai 2021
bewerben.

Auf die drei Erstplatzierten Dörfer warten natürlich wieder Preisgelder, die aus guter Tradition durch die Mittelbrandenburgische Sparkasse in Höhe von insgesamt 5000 Euro gesponsert werden. Der Landkreis wird ebenfalls wieder die Teilnahme aller Dörfer honorieren.

Last but not least qualifizieren sich die erstplatzierten Dörfer für den 11. Landeswettbewerb 2022  "Unser Dorf hat Zukunft“. Bei einer Beteiligung von zehn Dörfern und mehr dürfen wieder zwei der Besten auf Landesebene starten.

Ansprechpartnerin im Landkreis Potsdam-Mittelmark, MA Wirtschaftsförderung ist Steffie Marquardt, Telefon 033841 91224 oder E-Mail an steffie.marquardt@potsdam-mittelmark.de

Aufruf                 Anmeldung              Bewertungskriterien

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Internationales Treffen vom 21.-24.06.2019 in der Region Fläming-Havel

IMG_8868_autor_heiko-bansen  Im Rahmen des LEADER-Kooperationsprojektes mit unseren
  polnischen und slowakischen Partnern fand zum Thema Sport,
  Freizeit und Tourismus im Juni ein Treffen statt. Jeweils 15 Personen
  der beiden internationalen Partner KOLD (Polen) und SPIS (Slowakei)
  sowie 15 Personen aus unserer Region konnten an dem Treffen
  teilnehmen. Darunter mussten jeweils vier Jugendliche bis 26 Jahre
  und vier Erwachsene älter als 50 Jahre sein. Das Programm können
  Sie hier herunterladen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kochworkshop im Fläming vom 25. bis 27.09.2018 in Vorbereitung

 Im Rahme kochen_pln des Kooperationsprojektes mit der Lokalen Aktionsgruppe
 KOLD (Polen) „Die Region in Film und Pfanne“ wird aktuell ein Koch-
 workshop im Fläming vorbereitet. Die Besucher aus der polnischen
 Region rund um Lwówek werden gemeinsam mit Flämingern ein
 Abendbuffet im Haus „Fläming“ in Dahnsdorf auftischen. Dieses
 entsteht durch die Zubereitung regionaler Produkte aus dem Fläming
 auf polnische und deutsche Art und Weise. Neben dem gemeinsamen
 Kochen wird der Austausch zwischen den Nationen in Bezug auf
 regionale Produkte und Verarbeitung angeregt. Hierzu besuchen die
 Teilnehmer*innen regionale Produzenten und Anbieter, unter anderem Wildhandel Griebsch und den Hausbodenverein in Bardenitz, in Frohnsdorf die Waldgaststätte „Zur Alten Eiche“ das Landgut Lübnitz mit Hofladen, Gut Schmerwitz, Gasthof Haug in Rottstock. Das Programm sehen Sie hier.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

ELER Projekt des Monats November: Kommt gut an - Burgenbus im Hohen Fläming

neumann_burgenlinie_planetal  Das Brandenburger Landwirtschaftsministerium stellt regelmäßig ein
  Förderprojekt in den Mittelpunkt, das aus dem Agrarfond ELER
  unterstützt wird. Seit 2014 fährt die Burgenlinie als Linienbus an den
  Wochenenden und Feiertagen durch den Naturpark Hoher Fläming.
  Von Ostern bis Dezember bindet sie Niemegk und Raben mit seiner
  Burg Rabenstein sowie Wiesenburg mit seinem Schloss an den
  Bahnhof Bad Belzig an. Mit den Angeboten zum Wandern und Rad-
  fahren ergeben sich so auch für nichtmotorisierte Touristen ganz
  neue Kombinationsmöglichkeiten... www.eler.brandenburg.de
Ab der Saison 2017 verkehrt die Burgenlinie täglich. www.burgenlinie.de

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Internationale Konferenz im Rahmen des ERASMUS+ Projektes

logo_erasmus_plusVom 8. bis 11. Juli 2016 war die LAG Fläming-Havel Gastgeber eines internationalen Treffens, welches im Rahmen des ERASMUS+ Projektes stattfand. „Die Rolle der Fotografie bei der Vermittlung von Wissen über die Region“ war das Thema des Wochenendes. Im Verlauf des Projektes sollen durch gegenseitiges Kennenlernen in Verbindung mit der Anwendung des in den PC-, Foto-, Internet- und Englisch-Kursen erlangten Wissens, die Verständigung und der Austausch gefördert werden.
17 Gäste aus Polen, Litauen, Frankreich und der Slowakei schauten sich am Samstag und Sonntag gemeinsam mit deutschen Kursteilnehmern die Region an und konnten die in den Workshops gewonnenen Kenntnisse der Fotografie praktisch anwenden. Teil des Programms war nach einem Workshop zur Porträtfotografie mit Stefan Specht der Besuch der Werdermühle bei Niemegk sowie einer Falknervorstellung auf Burg Rabenstein und des Naturparkzentrums. Am Sonntag wurden die Altstadt von Bad Belzig besichtigt sowie die Bockwindmühle und Oldtimer in Cammer. Das Institut für Kunst und Kultur in Kloster Lehnin bot eine ausführliche Führung durch die Galerie und das Klostergelände an. Der Samstag Abend stand im Zeichen des gemeinsamen Austauschs zwischen der internationalen Delegation und ca. 30 Einheimischen in der Scheune vom Cafè Lehmann in Garrey.

  IMG_3345_klein  IMG_3451_klein 
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Broschüre über die erfolgreiche Regionalentwicklung in der LEADER-Region 

Fläming-Havel 2007-2014 ab sofort im Regionalbüro erhältlich 

 Einen Überblick über die erfolgreiche Entwicklung unserer LEADER-Region in der
 vergangenen Förderperiode erhalten Sie ab sofort mit unserer Broschüre, die
 viele Informationen über die Aktivitäten der Lokalen Aktionsgruppe Fläming-Havel
 aber auch Beispiele von umgesetzten Projekten zur Förderung des ländlichen
 Tourismus und zur Bewältigung des demografischen Wandels enthält.

 Die dreisprachige Broschüre (dt./engl./poln.) wird an alle Kommunen verteilt
 und steht hier zum download bereit. Sie könne aber auch gern im Regionalbüro
 vorbei kommen, um sich Exemplare abzuholen.

  Broschüre (pdf 5 MB) 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Förderung:

Die Arbeit der LAG im Rahmen des LEADER-Managements wird gefördert durch die Europäische Union und das Land Brandenburg aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)

eu_leader_bbg_web

Das Netzwerk Tourismus im Hohen Fläming wurde in den Jahren 2012 bis 2014 durch das  Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie aus  Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes  Brandenburg gefördert.

eu_masf_lkpm_reihe