Herzlich willkommen auf unseren Webseiten!

 schloss_090513 003

 Kontakt:

 Lokale Aktionsgruppe
 Fläming-Havel e. V.

 Schlossstraße 1 B
 14827 Wiesenburg/Mark
 Tel. 033849 901948
 Fax 033849 901951

 E-Mail
 lag(at)flaeming-havel.de

 SQD_Logo_mitSZ_4c_1_klein


*******************************************************************************           ------------------------------------------------------------------------------------------------------

AKTUELL: Die neue Ausgabe des Fläming-Havel-Briefes ist erschienen -
                 Nr. 112 / Juni 2020 finden Sie
hier.

AKTUELL: Die Nachrichten für das Netzwerk Tourismus im Hohen Fläming
                
lesen Sie hier.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

AKTUELL: Fragen und Antworten aus dem Bereich Ländliche Entwicklung

Informationen zu möglichen Änderungen bei der Umsetzung des LEADER-Programms durch Corona beantwortet das MLUK (Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg)

https://mluk.brandenburg.de/mluk/de/aktuelles/coronasituation/faq-laendliche-entwicklung/

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

AKTUELL: Ergebnisse des 11. Projektauswahlverfahrens stehen fest

antrag-bildDas 11. Projektauswahlverfahren wurde mit der Bildung der Rangfolge der bewerteten Projekte durch den Vorstand der LAG Fläming-Havel am 04. Mai 2020 abgeschlossen.

Eingegangen waren 4 Projektvorschläge. Von diesen konnten 2 Vorhaben im Rahmen des für diesen Stichtag eingeplanten Budgets in Höhe von 50.000 Euro
EU-Fördermittel ein positives Votum erhalten.

Erfahren Sie HIER, welche Projekte einen Antrag beim Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung stellen können.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

AKTUELL: Aktion "48 Stunden Fläming" und Flämingmarkt in Borkwalde können aufgrund der Einschränkungen in Bezug auf die Coronavirus-Pandemie in 2020 nicht stattfinden

IMG_3019_48H_flaeming_2018_eileen_genz  Auf seiner letzten Online-Beratung hat der Vorstand die Durchführung
 unserer beiden Veranstaltungen diskutiert. Die Organisation der
 Aktion "48 Stunden Fläming" und des Flämingmarktes erweist sich für
 den Verein, aber auch für die anderen Protagonisten, vor dem
 Hintergrund der Kontaktbeschränkungen inzwischen als sehr
 schwierig. Eine erfolgreiche Durchführung in gewohnter Art ist damit
 gefährdet.

 Aktuell sind Großveranstaltungen bis zum 31.08.2020 nicht erlaubt.
 Nach Rücksprache mit Landrat Wolfgang Blasig, sind wir auch für die am zweiten Septemberwochenende geplante Veranstaltung mit rund 5.000 Besuchern zu dem Schluss gekommen, dass die Genehmigung zur Durchführung aktuell nicht abschließend beurteilt werden kann. Die Wahrung der Abstandsregeln auf dem Festgelände und in den Bussen der 48 Stunden Tour durch zahlreiche weitere Orte der Region kann nicht garantiert werden.

Wir möchten allen Akteuren an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich für Ihre Bereitschaft danken, sich am Flämingmarkt und / oder der Aktion 48 Stunden Fläming zu beteiligen. Die Entscheidung ist uns auch wegen Ihres Engagements nicht leichtgefallen, doch gibt es zur Zeit einfach zu viele Unwägbarkeiten für eine weitere Vorbereitung. Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr! Bleiben Sie gesund!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

AKTUELL: Aufruf zum 11. Kreiswettbewerb 2020 „Unser Dorf hat Zukunft“ in Potsdam-Mittelmark - aufgrund der Corona-Pandemie verschieben sich alle Termine um ein Jahr

unser-dorf-hat-zukunftVom Dorfwettbewerb in unserer Region geht erfahrungsgemäß eine motivierende Wirkung aus. Der dreijährige Zyklus ist eine gute Zeitspanne, um sich schon bei der Bewerbung intensiv mit der bisherigen und der zukünftigen Entwicklung im Dorf auseinander-zusetzen. In Folge dessen entstehen vielfach kluge Ideen, neue Aktivitäten und Initiativen für das Dorf und auch für die Region. Bewerben können sich räumlich zusammenhängende Gemeinden bzw. Gemeinde- oder Ortsteile mit überwiegend dörflichem Charakter und bis zu 3.000 Einwohnern. Aufgrund der Coronakrise haben sich alle Termine verschoben. Die Dörfer können sich für ihre Teilnahme am
11. Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ daher noch bis zum
28. Mai 2021
bewerben.

Auf die drei Erstplatzierten Dörfer warten natürlich wieder Preisgelder, die aus guter Tradition durch die Mittelbrandenburgische Sparkasse in Höhe von insgesamt 5000 Euro gesponsert werden. Der Landkreis wird ebenfalls wieder die Teilnahme aller Dörfer honorieren.

Last but not least qualifizieren sich die erstplatzierten Dörfer für den 11. Landeswettbewerb 2022  "Unser Dorf hat Zukunft“. Bei einer Beteiligung von zehn Dörfern und mehr dürfen wieder zwei der Besten auf Landesebene starten.

Ansprechpartnerin im Landkreis Potsdam-Mittelmark, MA Wirtschaftsförderung ist Steffie Marquardt, Telefon 033841 91224 oder E-Mail an steffie.marquardt@potsdam-mittelmark.de

Aufruf                 Anmeldung              Bewertungskriterien

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

*** Aufgrund der aktuellen Situation um die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus müssen die geplanten Veranstaltungen leider ausfallen!!! ***

Neues Veranstaltungsformat: Projektträger-Werkstätten am 19. und 24. März 2020

20171102_161242 Das neue Veranstaltungsformat der LAG Fläming-Havel bietet Projekträgern die Chance untereinander ins Gespräch zu kommen.
3 bis 4 Akteure stellen ihre abgeschlossenen Vorhaben ausführlicher vor und können zu allen Phasen der Umsetzung Auskunft und Tipps geben. Eingeladen sind vorrangig Projektträger aus Tourismus und Wirtschaft, sowie Vereine. Selbstverständlich können auch Interessierte an den Projektträger-Werkstätten teilnehmen. 

Die Projektträger-Werkstätten finden jeweils um 16:00 Uhr statt:

19.03.2020 - für Tourismus und Wirtschaft im Lehniner Institut für Kunst und Kultur - entfällt

24.03.2020 - für Vereine im Schützenhaus Brück - entfällt

Informationen telefonisch unter 033849 901948 oder per E-Mail an lag@flaeming-havel.de.
Einladung zum Download hier

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vorschläge für 'Kleine lokale Initiativen' bis 10.03.2020 einreichen!

IMG_8693

Vorschlagsberechtigt sind Vereine, Verbände, Stiftungen sowie juristische Personen öffentlichen Rechts. Bis zu 80% der Kosten für investive Maßnahmen, maximal 5.000 € kann die LAG Fläming-Havel übernehmen. Einreicher, die im Rahmen des Aktionsplan 2019 gefördert wurden, können in diesem Jahr nicht berücksichtigt werden. Vereine können den Eigenanteil auch durch Eigenleistungen erbringen. Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds ELER.

Entscheidend für die Auswahl des Projektvorschlags ist die Wirksamkeit für die Bevölkerung vor Ort. Die Initiativen sollen den sozialen Zusammenhalt stärken, Beiträge zur Daseinsvorsorge und Infrastruktur vor Ort leisten oder auch Barrieren abbauen. Die Realisierung der ausgewählten Vorschläge kann etwa ab Herbst 2020 nach Genehmigung des gesamten Aktionsplanes erfolgen.

Bitte reichen Sie ihren Projektvorschlag bis zum 10.03.2020 bei der LAG ein. Eine telefonische Beratung oder ein Ortstermin sollten der Einreichung möglichst vorausgehen.
Ansprechpartnerin: Frau Hohlfeld, Tel. 033849 901948, E-Mail uta.hohlfeld@flaeming-havel.de
Projektvorschlagsformular (pdf): Projektvorschlagsformular (word); Erläuterungen und Bewertungskriterien

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fläming aktiv 2019 wird vorbereitet - Termin 26.10.2019

logo_flaeming-aktivIm Rahmen des Projektes "Neuland-Hoher-Fläming" wird es in diesem Jahr wieder eine offene Mitmachkonferenz geben.

Wer mit seinen Ideen den Fläming aktiv gemeinsam gestalten oder sich einen Überblick zu den Aktivitäten in der Region machen möchte ist am 26. Oktober 2019 herzlich willkommen!

Interessenten können schon bei den Vorbereitungstreffen am 3. September und 9. Oktober reinschnuppern und mitwirken.

Weitere Informationen hier.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Internationales Treffen vom 21.-24.06.2019 in der Region Fläming-Havel

IMG_8868_autor_heiko-bansen  Im Rahmen des LEADER-Kooperationsprojektes mit unseren
  polnischen und slowakischen Partnern fand zum Thema Sport,
  Freizeit und Tourismus im Juni ein Treffen statt. Jeweils 15 Personen
  der beiden internationalen Partner KOLD (Polen) und SPIS (Slowakei)
  sowie 15 Personen aus unserer Region konnten an dem Treffen
  teilnehmen. Darunter mussten jeweils vier Jugendliche bis 26 Jahre
  und vier Erwachsene älter als 50 Jahre sein. Das Programm können
  Sie hier herunterladen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kochworkshop im Fläming vom 25. bis 27.09.2018 in Vorbereitung

 Im Rahmekochen_pln des Kooperationsprojektes mit der Lokalen Aktionsgruppe
 KOLD (Polen) „Die Region in Film und Pfanne“ wird aktuell ein Koch-
 workshop im Fläming vorbereitet. Die Besucher aus der polnischen
 Region rund um Lwówek werden gemeinsam mit Flämingern ein
 Abendbuffet im Haus „Fläming“ in Dahnsdorf auftischen. Dieses
 entsteht durch die Zubereitung regionaler Produkte aus dem Fläming
 auf polnische und deutsche Art und Weise. Neben dem gemeinsamen
 Kochen wird der Austausch zwischen den Nationen in Bezug auf
 regionale Produkte und Verarbeitung angeregt. Hierzu besuchen die
 Teilnehmer*innen regionale Produzenten und Anbieter, unter anderem Wildhandel Griebsch und den Hausbodenverein in Bardenitz, in Frohnsdorf die Waldgaststätte „Zur Alten Eiche“ das Landgut Lübnitz mit Hofladen, Gut Schmerwitz, Gasthof Haug in Rottstock. Das Programm sehen Sie hier.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

ELER Projekt des Monats November: Kommt gut an - Burgenbus im Hohen Fläming

neumann_burgenlinie_planetal  Das Brandenburger Landwirtschaftsministerium stellt regelmäßig ein
  Förderprojekt in den Mittelpunkt, das aus dem Agrarfond ELER
  unterstützt wird. Seit 2014 fährt die Burgenlinie als Linienbus an den
  Wochenenden und Feiertagen durch den Naturpark Hoher Fläming.
  Von Ostern bis Dezember bindet sie Niemegk und Raben mit seiner
  Burg Rabenstein sowie Wiesenburg mit seinem Schloss an den
  Bahnhof Bad Belzig an. Mit den Angeboten zum Wandern und Rad-
  fahren ergeben sich so auch für nichtmotorisierte Touristen ganz
  neue Kombinationsmöglichkeiten... www.eler.brandenburg.de
Ab der Saison 2017 verkehrt die Burgenlinie täglich. www.burgenlinie.de

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Internationale Konferenz im Rahmen des ERASMUS+ Projektes

logo_erasmus_plusVom 8. bis 11. Juli 2016 war die LAG Fläming-Havel Gastgeber eines internationalen Treffens, welches im Rahmen des ERASMUS+ Projektes stattfand. „Die Rolle der Fotografie bei der Vermittlung von Wissen über die Region“ war das Thema des Wochenendes. Im Verlauf des Projektes sollen durch gegenseitiges Kennenlernen in Verbindung mit der Anwendung des in den PC-, Foto-, Internet- und Englisch-Kursen erlangten Wissens, die Verständigung und der Austausch gefördert werden.
17 Gäste aus Polen, Litauen, Frankreich und der Slowakei schauten sich am Samstag und Sonntag gemeinsam mit deutschen Kursteilnehmern die Region an und konnten die in den Workshops gewonnenen Kenntnisse der Fotografie praktisch anwenden. Teil des Programms war nach einem Workshop zur Porträtfotografie mit Stefan Specht der Besuch der Werdermühle bei Niemegk sowie einer Falknervorstellung auf Burg Rabenstein und des Naturparkzentrums. Am Sonntag wurden die Altstadt von Bad Belzig besichtigt sowie die Bockwindmühle und Oldtimer in Cammer. Das Institut für Kunst und Kultur in Kloster Lehnin bot eine ausführliche Führung durch die Galerie und das Klostergelände an. Der Samstag Abend stand im Zeichen des gemeinsamen Austauschs zwischen der internationalen Delegation und ca. 30 Einheimischen in der Scheune vom Cafè Lehmann in Garrey.

 IMG_3345_klein IMG_3451_klein 
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Broschüre über die erfolgreiche Regionalentwicklung in der LEADER-Region 

Fläming-Havel 2007-2014 ab sofort im Regionalbüro erhältlich 

 Einen Überblick über die erfolgreiche Entwicklung unserer LEADER-Region in der
 vergangenen Förderperiode erhalten Sie ab sofort mit unserer Broschüre, die
 viele Informationen über die Aktivitäten der Lokalen Aktionsgruppe Fläming-Havel
 aber auch Beispiele von umgesetzten Projekten zur Förderung des ländlichen
 Tourismus und zur Bewältigung des demografischen Wandels enthält.

 Die dreisprachige Broschüre (dt./engl./poln.) wird an alle Kommunen verteilt
 und steht hier zum download bereit. Sie könne aber auch gern im Regionalbüro
 vorbei kommen, um sich Exemplare abzuholen.

  Broschüre (pdf 5 MB) 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

In den letzten Monaten konnten ca. 80 Anmeldungen aus dem Bereichen Lebensmittel, Lebensraum, Konsum, Gesundheit, Urlaub und Freizeit, Natur und Kultur, Engagement: Mach mit! auf der neuen Internetplattform www.wegweiser-hoher-flaeming.de eingetragen werden. Hier kann sich jede/r über nachhaltiges Leben und Erholen im Hohen Fläming informieren.

www.wegweiser-hoher-flaeming.de

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Förderung:

Die Arbeit der LAG im Rahmen des LEADER-Managements wird gefördert durch die Europäische Union und das Land Brandenburg aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)

eu_leader_bbg_web

Das Netzwerk Tourismus im Hohen Fläming wurde in den Jahren 2012 bis 2014 durch das  Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie aus  Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes  Brandenburg gefördert.

eu_masf_lkpm_reihe