16. Forum für den ländlichen Raum am 22.10.2012 in Groß Kreutz

"Ohne Moos nix los - Aktive Dörfer in Zeiten klammer Kassen"

16.forum 00716.forum 005

 

Am 22.10.2012 fand von 18 - 21.00 Uhr im OSZ Werder Schulteil Groß Kreutz das 16. Forum statt.

Seit mehr als 10 Jahren ist es das Ziel unseres Vereines, Zukunft für die Menschen im ländlichen
Raum zu gestalten. Neben der Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung stand dabei immer die Verbesserung der Lebensqualität für alle Generationen im Mittelpunkt.
Eine wichtige Grundlage sind Bürger, die sich vielfältig in örtlichen Vereinen engagieren und damit
zum dörflichen Leben beitragen.

Städte und Gemeinden konzentrieren ihre Tätigkeit angesichts geringer werdender Haushalte zunehmend auf kommunale Pflichtaufgaben. Ohne engagierte Bürger wird es zukünftig kaum noch Aktivitäten in Dörfern geben. Dieses Potential kann durch Ortsvorsteher, Gemeinden, die LAG und weitere Akteure, wie Sie, aktiviert und unterstützt werden.

Welche Mittel und Methoden gibt es, um Aktivitäten in Dörfern zu befördern?

Dr. Benjamin Nölting von der Hochschule für nachhaltige Entwicklung stellte in einem Vortrag dazu eine Reihe von Möglichkeiten und Methoden vor. Im Anschluss fanden in kleineren Runden Arbeitsgruppen statt, bei denen die etwa 50 Teilnehmer Ihre Ideen, Fragen und Beiträge für die zukünftige Entwicklung in Ihrem Dorf und unserer Region diskutieren konnten.

Programm/Anmeldung (pdf 33 KB)

Vortrag der LAG Fläming-Havel  zum Ausblick in die neue Förderperiode (pdf 0,3 MB)

Vortrag Benjamin Nölting, Fachhochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (pdf 3 MB)

Dokumentation der Arbeitsgruppen

Teilnehmerliste (auf Anfrage)

16.forum 02216.forum 009

AG zur zukünftigen Förderperiode                            AG zum Dorfwettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" 
(Leitung Heiko Bansen)                                            (Leitung Eveline Vogel)

16.forum 03316.forum 023

AG zum Thema Küchentischgespräche                      AG zum Thema "Dorfkümmerer"
(Leitung Dr. Benjamin Nölting)                                  (Leitung Dr. Tobias Federwisch)